Zum Inhalt springen

20. April 2017: Pressemitteilung der SPD Samtgemeinderatsfraktion

Die Mitglieder der SPD Samtgemeinderatsfraktion besuchten die neu eingerichtete Kleiderkammer in der Samtgemeinde Kirchdorf. Die Ratsmitglieder wurden von Helga Frede, Brigitte Spradau und Hanna Rethorn in den neuen Räumen in Kirchdorf, Ihlolge 4, empfangen, um sich über die aktuelle Arbeit zu informieren.

Zum Angebot gehören Bekleidung für Männer, Frauen und Kinder, Schuhe, Küchenausstattungen, Kinderbücher, aber auch Fahrräder für Groß und Klein. Alle Sachen wurden von Einwohnern aus der Samtgemeinde gespendet. Zu erwähnen ist auch Wolfgang Böer aus Varrel, der gebrauchte Fahrräder repariert und zur Verfügung stellt. Abgegeben werden die Sachen nicht nur an Flüchtlinge. Auch unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger mit geringen Einkommen, so Helga Frede, sind willkommen.

Im Moment werden Haushaltsgegenstände bebraucht, vom Geschirr bis zu kleinen Elektrogeräten. Bei Bekleidungen werden eher kleinere Größen benötigt. Hierbei die Bitte, nicht verschmutzte oder beschädigte Sachen abzugeben. Ebenfalls benötigt werden Kindersitze für Fahrräder.

Für die SPD Samtgemeindefraktion stand fest, dass das ehrenamtliche Engagement der Frauen und Männer für die Kleiderkammer nicht hoch genug gewürdigt werden kann. Positiv wurde herausgestellt, dass neben Flüchtlingen auch heimische Mitbürgerinnen und Mitbürger mit geringem Einkommen versorgt werden können. Die Öffnungszeiten sind jeweils Montag. Für die Abgabe von Spenden stehen die Helferinnen und Helfer von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr bereit. Die Ausgabe erfolgte, ebenfalls montags von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

In dringenden Fällen stehen Helga Frede (04273/393) und Brigitte Spradau (04372/557) telefonisch zur Verfügung.

Vorherige Meldung: Mitgliederversammlung am 13.03.2017

Nächste Meldung: SPD-Kreistagsfraktion besucht die FTZ in Wehrbleck

Alle Meldungen